• Am 21.01.2018 wurden Torben und Rebecca Bergner in einem Einführungsgottesdienst offiziell in der Gemeinde begrüßt. Die neuen Jugenddiakone wurden am Sonntag von der Jugend mit Treckern von zu Hause abgeholt und darin zum Gottesdienst kutschiert. „Rebecca und Torben haben sich beworben und wohnen jetzt im Norden" war auf einem Schild am Trecker zu lesen. Vor der Gemeinde war bereits der rote Teppich für das Ehepaar ausgerollt, das sich künftig die Jugenddiakonenstelle teilen wird. Der Gottesdienst wurde von den Kinder- und Jugendgruppen mitgestaltet. Außerdem spielte die Jugendband und auch Ortsbürgermeister Dietmar Fecht hieß die neuen Jugenddiakone in Moormerland willkommen.

     

  • Die Gemeindeleitung besteht aus Ältesten und Diakonen, die für bestimmte Aufgaben von allen Mitgliedern der Gemeinde für 4 Jahre berufen werden. Sie haben die geistliche und organisatorische Leitung der Gemeinde inne.


    Zurzeit gehören der Gemeindeleitung an:


    Andree Sandersfeld (Gemeindeleiter und Ältester)

    Dirk Ristau (Pastor und Ältester)

     

    Volker de Buhr (Diakon)

    Insa Hipler  (Diakonin)

    Rene Hußmann (Diakon)

    Elke Mettelsiefen (Diakonin)

    Andre Meyer (Diakon)

    Rainer Meyer (Diakon)

    Matthias de Vries  (Diakon)

    Martina Wollenhaupt (Diakonin)

  • Unsere Jugenddiakone Rebecca und Torben Bergner sind in unserer Gemeinde für die verschiedenen Kinder- und Jugendgruppen zuständig. Dazu gehören unter anderem die Jungschar, der Teeniekreis und die Jugend. Rebecca stammt ursprünglich aus der Nähe von Karlsruhe, ihr Mann kommt aus Braunschweig. Das Ehepaar ist seit Dezember 2017 im Dienst und teilt sich die Jugenddiakonenstelle.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.


Lassen wir uns inspirieren!

In einem Monat ist Bundesratstagung in Kassel. Kurzentschlossene können sich jetzt noch anmelden. ...

11.04.2018

Hirte, Macher, Menschenfreund

Wegbegleiter würdigten Neese als Gestalter, Seelsorger, Menschenfreund und Ratgeber und stellten seine Pionierarbeit im Aufbau des Dienstbereichs Mitarbeiter und Gemeinde heraus..

05.04.2018

Zum Seitenanfang